It's the little things in life.

 
 

Hochzeitsdekoration: Trends für 2018

 

Kaum ist das Jahr um, steht schon die nächste Hochzeitssaison in den Startlöchern. Viele Paare unter Euch schmieden sicher schon fleißig erste Hochzeitspläne und machen sich Gedanken über Dekorationen, Farben und viele tolle Dinge, die das Hochzeitsherz höher schlagen lassen. Unsere liebe Freundin Susanne von YAYday ist Eventstylistin und wagt einen kleinen Blick in die Zukunft. Sie erzählt Euch in diesem Beitrag, welche Hochzeitstrends 2018 bleiben, welche neu dazu kommen und welche sich vorerst verabschieden…
 

Susanne von YAYday

Susanne hat im Jahr 2016 ihren Malte geheiratet – und in nur 7 Monaten ihre Traumhochzeit geplant und alles mit viel Liebe fürs Detail vorbereitet. Das hat ihr so viel Spaß gemacht, dass sie mit dieser Leidenschaft gerne auch andere Paare unterstützen möchte und YAYday gegründet hat. Egal ob Dekokonzepte erstellen, Dekoelemente anfertigen oder Eure Location dekorieren – Susanne ist Euch sehr gerne bei allem behilflich. Schließlich bleiben besonders die kleinen Details den Gästen in Erinnerung und machen Eure Hochzeit unvergesslich.
 

Susanne liebt Dekoration, ist ständig auf der Suche nach neuen Trends und hat so viele Ideen im Kopf, die auf die Umsetzung warten. Deswegen berichtet sie Euch nun sehr gerne über ihre neuen Ideen und mögliche Hochzeitstrends 2018…
 
 

Hochzeitstrends 2018: Farben

Fangen wir mal mit der ersten neuen Trendfarbe an: Blau. Wenn Ihr es eher elegant mögt, ist statt formellem Schwarz sicher ein edles Mitternachtsblau was für Euch. Es ist ein wunderbar neutraler Ton, der sich gut mit vielen anderen Farben und allen metallischen Tönen kombinieren lässt. Wenn Ihr es insgesamt lieber etwas heller haben möchtet, könnt Ihr auf ein pasteliges Hellblau zurückgreifen. Besonders modern ist im Moment die Kombination mit Kupfer. Übrigens wird Blau auch für die Bridemaids-Kleider sehr beliebt sein.
 

Der Farbton Millennial Pink ist in diesem Jahr schon der Trend in der Mode gewesen und hat das Zeug, auch zur neuen Hochzeitstrendfarbe zu werden. Ergänzen könnt Ihr die Blau- und Pinktöne mit dezent gehaltenen, neutralen Farbwelten – wie grau und beige. Natürlich könnt Ihr auch eine kräftigere Farbe als Akzent wählen – so entsteht ein spannendes Gesamtbild.
 

Hochzeitstrends 2018: Texturen

Nachdem wir in den letzten Jahren viel Gold, Messing und im letzten Jahr auch Kupfer und Roségold gesehen haben, wird in der Hochzeitssaison 2018 auch Silber und Chrome zurück in die Hochzeitsdekoration kommen. Marmor ist bei der Inneneinrichtung schon länger beliebt und erobert sicher auch Eure Herzen, wenn Ihr Euch eine elegante Tischdekoration wünscht. Kombi-Tipp: Mit metallischen Tönen und Greenery wirds ein richtiger Hingucker!
 

Modern werden die Texturen durch den Einsatz von Geometrischen Elementen wie Windlichtern, Deko-Prismen und anderen kupferfarbenen Elementen wie beispielsweise Beton-Kerzenhalter mit Kupferakzenten. Einen noch edleren Touch erhält Marmor mit goldenen Deko-Elementen wie Messingkerzenhaltern, Bilderrahmen und Co.
 

Hochzeitstrends 2018: Accessoires

In der Hochzeitssaison 2018 werden nicht nur Lampions und Wabenbälle von der Decke oder den Balken hängen, sondern gerne auch Himmeli, Traumfänger, Lichterketten oder Blumendekorationen. Dabei sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt – ganz egal ob viel Greenery, eine wahre Blütenpracht oder etwas reduzierter mit einigen Luftpflanzen und Sukkulenten. Die Tischdekoration hält sich dann im Gegensatz dazu eher zurück und sorgt so für einen luftigen Gesamteindruck.
 

Auffällige, große und farbenprächtige Bouquets und Blumenarrangements kommen zurück. Die Brautsträuße bleiben groß und wild. Die Farbpallette beschränkt sich hierbei aber nicht mehr nur auf softe Blush-Töne und Greenery. Die Blumen werden auffallender und haben leuchtende Farben. So auch bei der Tischdekoration. Beliebt bleibt nach wie vor eine Ansammlung von kleinen Vasen, mit nur ein oder zwei verschiedenen Blumensorten. Greenery bleibt uns zum Glück auch erhalten – in der kommenden Hochzeitssaison 2018 wird allerdings weniger auf Eycalyptus gesetzt, dafür mehr auf Olivenzweige, Rosmarin und andere wohlduftende Kräuter.
 

Ein weiterer Hochzeitstrends 2018, der Euch sicher gefallen wird, sind Edelsteine, Geoden und Achatscheiben. Die funkelnden, natürlichen Schönheiten habt Ihr vielleicht dieses Jahr schon mit Kalligrafie als Platzkarten gesehen – einfach wunderschön und ein so tolles Gastgeschenk. Kommendes Jahr werden Edelsteine sowohl als Tischdekoration zu finden sein, als auch als Brautaccessoire wie beispielsweise als Haarschmuck. Auch Brushlettering, Kalligrafie und Aquarell bleiben uns erhalten und können sich durch die verschiedenen Bereiche Eures Hochzeitsdesigns ziehen – von der Einladungskarte, über die weitere Papeterie, Platzkarten, Willkommensschilder und andere Deko-Elemente.
 

Ein Trend für all die feinen Boho Bräute unter Euch ist Makramee. Nicht nur als außergewöhnlicher Backdrop für die Freie Trauung, den Brautpaartisch oder die Photo Booth, Makramee macht sich auch super als Stuhldeko, Tischläufer oder Wimpelkette. Der Trend löst sich insgesamt etwas vom typischen Scheunenlook der Vintage-Hochzeiten mit Jute und Spitze. Es geht mehr in eine natürliche, aber elegante Richtung mit verschiedenen Holzelementen und Greenery. Holzschilder sind immer noch ein Thema, aber auch Tischnummern auf oder aus Holz. Als natürliches Centerpieces bleibt Holz in unterschiedlichsten Variationen beliebt. Kleine Highlights sind nach wie vor schöne Vintage Holztische und andere Vintage Möbel.
 

Die sogenannten „Sweet Tables“ erfreuen sich auch 2018 großer Beliebtheit. Die Hochzeitstorte darf 2018 also gerne kleiner ausfallen und durch kleinere Torten und Kuchen oder eine Donut Wall, Petit Fours, Macarons und andere Mini-Leckereien ergänzt werden. Neben dem Sweet Table sind auch andere Themen Bars schon länger im Trend. Mittlerweile ist die Candy Bar der Klassiker unter den Bars und immer noch sehr beliebt. Personalisieren könnt Ihr die Bars zum Beispiel durch Papiertüten, Servietten, Untersetzer oder Strohhalmen in Eurem Hochzeitsdesign.
 

Neben der Candy Bar könnt Ihr Eure Gäste aber auch mit anderen Bars überraschen – wie zum Beispiel mit einer Salty- oder Popcorn-Bar. Es muss aber nicht nur Essen sein – wie wäre es beispielsweise mit einer Konfetti-. Tattoo-, Pimp-your-Secco-, Whiskey-, Zigarren oder einer Gin(tlement)-Bar?
 

Aber: Findet Eure perfekte Mischung

Ein Tipp, den Susanne Euch gerne mit auf den Weg geben möchte, ist: Wie bei jedem Trend, ist es wichtig, nicht zu übertreiben. Denkt immer daran, es ist Eure Hochzeit. Und Euer Ziel sollte eine Hochzeit sein, die Ihr in 30 oder 50 Jahren noch genauso sehr liebt. Versucht eine Balance zu finden – aus Trends, die Euch gefallen und zu Eurer Persönlichkeit passen, und aus traditionellen Elementen, die Eure Hochzeit zeitlos werden lassen.
 

Auf die Planung, fertig, los!

Wir sollen Euch ganz viele liebe Grüße von Susanne ausrichten. Wir und ganz besonders Susanne hoffen, es waren ein paar brauchbare Tipps und Inspirationen für Euch dabei und Ihr seid nun voller Tatendrang. Schaut unbedingt auch noch auf der Homepage von YAYday vorbei – dort warten noch viele weitere Inspirationen und Ideen auf Euch.
 

Wir wünschen Euch eine tolle Vorbereitungszeit – mit ganz vielen Ideen und viel Liebe zum Detail.