With grace in your heart and flowers in your hair.

 
 

Hochzeitsfloristik: Einsatzmöglichkeiten

 

Einen großen Einfluss auf die Stimmung und das Gesamtbild Eurer Hochzeit hat die Hochzeitsfloristik – und dazu gehört weitaus mehr als nur der Brautstrauß. Wozu Ihr Blumen an Eurer Hochzeit nutzen könnt und welche Einsatzmöglichkeiten es gibt, erzählt Euch heute die liebe Madita von Grace and Flowers.
 

Madita von Grace and Flowers

Madita ist eine wahre Künstlerin und jedes ihrer Werke ein absoluter Traum. Wir bewundern ihre Arbeit und Hochzeitsfloristik sehr und freuen uns deshalb riesig, dass sie sich Zeit genommen hat, all unsere Fragen zu beantworten und ihr Fachwissen mit uns und Euch zu teilen.
 

Madita wohnt mit ihrem Mann und ihren 5 Hunden in dem kleinen Örtchen Porta Westfalica in NRW. Im Jahr 2016 hatte sie – nach reiflicher Überlegung – ein paar mutige Minuten und hat sich entschlossen, „grace and flowers – wedding and floral design“ zu gründen. Sie wollte endlich Leben in Sträuße bringen, zeigen, dass Blumen eine Sprache haben und uns so viel erzählen können und dass hinter der roten Rose mit Perle noch ein ganz anderes, wunderbar wildes Blumenland auf uns wartet.
 

Die einen schreiben Gedichte, um ihre Gefühle auszudrücken, wir drücken mit Fotos und Videos unsere Gefühle aus – und Madita nimmt sich ihre Lieblingsblumen und gibt ihnen Raum für ihre und unsere Geschichte…
 

Hochzeitsfloristik: Blumen & ihre Einsatzmöglichkeiten

Man kann so viel Zauberhaftes mit Blumen zaubern, dass Madita kaum weiß, wo sie anfangen und wo sie aufhören soll…
 

Brautstrauß

An erster Stelle der Hochzeitsfloristik kommt natürlich der Brautstrauß. Madita möchte fast behaupten, dass jede Braut schon ganz zu Anfang weiß, wie ihr Brautstrauß aussehen soll. Bei manchen schon etwas präsenter, bei manchen eher noch im Inneren verborgen. Alle Brides-to-be verbindet jedoch der eine Wunsch: Der Strauß soll zu ihnen passen, sie widerspiegeln und ihre Geschichte und Liebe erzählen.
 

Madita findet es so so wichtig, dass der Brautstrauß zu Euch passt, dass er Euer „blumiges Ich“ ist. Es ist Euer letztes „Accessoires“, was Ihr vor dem Gang zur Trauung in die Hand nehmt. Er muss einfach zu Euch passen. Es sollte nicht einfach nur „ein“ Strauß sein, es sollte Euer Strauß sein.
 

Boutonniere

Mindestens genauso wichtig wie den Brautstrauß, findet Madita die Boutonniere für den Bräutigam. Wir mussten erstmal googeln – Boutonniere ist der Fachausdruck für Blumenanstecker. Schon wieder was gelernt! Sie sollte wie eine Miniaturausgabe des Brautstraußes sein und somit die Geschichte des Brautstraußes vollenden. Man sollte auch an Hand der Blumen erkennen, dass Ihr zusammen gehört.
 

Flowercrowns

Flowercrowns bzw. Blumenkränze sind immer noch ein großes Thema. Wobei der Trend mittlerweile wieder mehr zu partiell eingesteckten Blumen oder wunderschönen Headpieces geht. Madita stimmt Flowercrowns immer auf den Brautstrauß ab und hält die Flowercrowns eher zart, da sie die sehr breiten, wuchtigen Flowercrowns oft zu „aufdringlich“ findet.
 

Wurfstrauß

Viele Bräute entscheiden sich heute auch für einen Wurfstrauß, da sie ihren eigenen Brautstrauß behalten möchten. Die Wurfsträuße sind eine kleinere Ausführung des Straußes und die zukünftige Braut, die ihn fängt, hat ebenfalls noch eine schöne Erinnerung an den Tag, genauso wie die Braut, wenn sie ihren eigenen Strauß ansieht.
 

Brautjungfernsträuße

Am großen Tag begleiten Euch als Braut oft auch Eure liebsten und engsten Freundinnen, die oft mit einem Brautjungfernstrauß bedacht werden. Diese Sträuße sind in der Regel kleiner als der Brautstrauß, aber dennoch dazu passend. Madita kreiert auch gerne für jede Brautjungfer einen individuellen Strauß, in dem sie in jedem Strauß eine andere Blume als „Zentrum“ einsetzt. So hat jede Brautjungfer ihren ganz eigenen Strauß und dennoch ist jede Blume im Brautstrauß zu finden. So schließt sich dann wieder der blumige Kreis. Wenn es etwas dezenteres als ein Strauß sein soll, sind Blumenarmbänder eine gute Alternative.
 

Blumenkinder & Vierbeiner

Oft bekommen auch noch die Blumenkinder eine Kleinigkeit. Sei es ein kleiner Anstecker für die Jungen oder ein Blumenkranz für die Mädchen. Madita und auch wir finden dies eine sehr schöne Geste, weil es die Kleinen noch mal hervorhebt und ihnen das Gefühl des Besonderen vermittelt. Ganz besonders schön findet sie, wenn auch die vierbeinigen Familienmitglieder mit eingebunden werden. Ein schönes Blumenhalsband für den Hund – und Maditas Herz geht auf. Und unsers natürlich auch…
 

Allerdings möchte Madita bei dem Thema Blumenkinder und Tiere eines nicht verschweigen: Sie alle sind unberechenbar. Sie hat Blumenkinder gehabt, die abends geweint haben, weil sie ihren Kranz nicht abnehmen wollten. Sie hat aber auch Blumenkinder gehabt, die geweint haben, weil sie ihn erst gar nicht aufsetzen wollten und ihn dann auf den Boden geschmissen und darauf herumgetrampelt haben. Der Hund ihrer lieben Freundin hat sich mit dem Blumenhalsband so lange auf dem Boden gewälzt, bis nur noch Gestrüpp übrig war. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie Ihr armes Blumenherz gelitten hat. Aber so ist das nun mal – wer nicht möchte, der möchte nicht und das sollte man dann auch akzeptieren.
 

Dekorationen

Dekorationstechnisch ist natürlich auch alles möglich. Es gibt die Möglichkeit, all Eure Lieblingsblumen in einen großen Traubogen oder eine Blumenwand zu binden. Klein und fein kann aber ebenso schön sein.
 

Zur Zeit wird bei der Tischdekoration noch viel auf einzelne Vasen gesetzt, um einen leichten und „wie vom Feld“ gepflückten Charakter zu erzeugen. Aber auch hier findet ein Wandel statt und es werden auch wieder Gestecke oder Girlanden nachgefragt. Gestecke hatten lange einen sehr biederen und steifen Charakter, eigentlich völlig zu unrecht. Denn auch Gestecke können herrlich leicht und unbeschwert sein und Euch eine wilde Blumenpracht liefern.
 

Auf die Planung, fertig, los!

Wir sollen Euch ganz liebe Grüße von Madita ausrichten. Sie hofft, ihre Tipps und Ideen helfen Euch bei der Auswahl Eurer Hochzeitsfloristik und sind eine tolle Inspiration für Euch. Schaut unbedingt auch auf der Homepage von Grace and Flowers vorbei oder auf ihrem Instagram-Kanal – dort teilt Madita noch viele weitere Tipps und Inspirationen. Ihr werdet ihre Werke lieben.
 

Wir wünschen Euch eine tolle Vorbereitungszeit – mit ganz vielen Ideen und viel Liebe zum Detail.