Cheers to us!

 
 

Get together: Zusammenkommen Eurer Gäste

 

Früher nannte man es Sektempfang, heute heißt es Get Together. Begriff hin oder her: Es geht um das Zusammenkommen Eurer Hochzeitsgäste. Das Get Together ist eine Zeit voller Liebe, herzlichen Gratulationen, festen und intimen Umarmungen, lieben Wünschen und Grüßen, prickelndem Sekt, kräftigem Anstoßen – auf Euch und Eure Liebe.
 

Get together – Zeit für Eure Gäste

Das Get Together ist der Moment, in dem Ihr die Möglichkeit habt, all Eure Gäste zu begrüßen und mit jedem ein kurzes Pläuschchen zu halten. Wie Ihr das Get Together am besten plant, was Ihr beachten solltet und wie Ihr den Moment am besten genießen könnt, erzählen wir Euch heute…
 

Zeitplanung & Prioritäten

Je mehr Zeit Ihr für das Get Together einplant, desto mehr Zeit habt Ihr zum Lachen, Quatschen und Genießen. Anstoßen, Häppchen essen, das Leben genießen – was will man mehr? Packt Euch die Zeit des Get Togethers nicht zu voll und lasst Euch Luft zum Atmen. Vielleicht könnt Ihr ein paar Gartenspiele aufbauen und mit Euren Gästen einfach eine tolle Zeit haben. Außerdem gilt natürlich die Regel: Je weniger Menschen Ihr einladet, desto mehr Zeit könnt Ihr mit jedem Einzelnen verbringen. Genau deshalb lieben wir kleine Feiern mit nur den engsten Herzmenschen so sehr – es bleibt einfach viel mehr Zeit für den Moment.
 

Gratulationen

Der zweite Tipp, den wir Euch geben möchten, dreht sich um die Gratulationen von Euren Gästen. Wenn Eure Trauung und Feier an verschiedenen Orten stattfinden, gibt es oft zwei Gratulationsrunden. Nach der Trauung gratulieren Euch die Gäste zunächst, an der Feierlocation findet dann die Geschenkübergabe statt. Das kostet natürlich viel Zeit. Deshalb unser Tipp: Kombiniert Beides und fasst Gratulationen und Geschenkübergabe zusammen. Fahrt nach der Trauung direkt zu Eurer Feierlocation und nehmt da die Gratulationen und Geschenke gleichzeitig entgegen. Dann bleibt Euch mehr Zeit fürs gemütliche Beisammensein…
 

Geschenkübergabe

Während Eure Gäste Euch gratulieren und Euch mit Geschenken überhäufen, seid Ihr ziemlich eingespannt und auf jeden Fall auf Mithilfe angewiesen. Häufig unterstützen Euch die Trauzeugen dabei, die Geschenke auf dem Geschenketisch zu platzieren oder an einen sicheren Ort zu bringen. Schade dabei ist nur, dass die Menschen, die Euch am allerwichtigsten sind (und ja genau deshalb diese besondere Aufgabe übernehmen), den ganzen Tag total unter Strom stehen und selbst gar keine Zeit haben, mal gemütlich mit Euch anzustoßen und einfach den Moment zu genießen. Deshalb fragt doch vielleicht die besten Freundinnen Eurer Geschwister oder entfernte Bekannte, ob sie Lust haben, Euch gegen einen kleinen Obolus oder ein paar Bierchen zu unterstützen und Eure Trauzeugen und Eltern ein bisschen zu entlasten.
 

Begrüßung

Nehmt Euch während des Get Togethers vielleicht auch ein paar Minuten Zeit, um Eure Gäste zu begrüßen, sie einander vorzustellen, Geschichten aus Eurem Leben zu erzählen und sie einfach willkommen zu heißen. Die weltbesten Snacks, die leckersten Getränke werden vielleicht irgendwann vergessen, aber Erinnerungen an eine tolle Atmosphäre, in der sich jeder willkommen gefühlt hat, wird man nie vergessen. Außerdem lockert das die Stimmung auf und bringt Eure Gäste aus den verschiedensten Kreisen näher zusammen.
 

Hochzeitstorte

Das Get Together ist auch der perfekte Zeitpunkt für den Auftritt Eurer Hochzeitstorte. Zeitlich ist das Get Together meistens gegen Nachmittag – also zeitlich auch perfekt für etwas Süßes. Außerdem herrschen zu dieser Zeit sehr gute Lichtverhältnisse. Das ermöglicht Euren Hochzeitsfotografen, ein paar schöne Fotos Eurer Hochzeitstorte zu machen. Manche Paare bieten die Torte als Mitternachtssnack an. Aber mal ehrlich: Nachts hat man doch eher Sinn auf was Herzhaftes oder?
 

Gruppenfotos

Nachdem Ihr Eure Gäste begrüßt, ein bisschen gequatscht habt und angekommen seid, nehmen wir uns immer ein paar Minuten Zeit für Gruppenfotos. Wir finden den Zeitpunkt während des Get Togethers perfekt und nutzen dazu meistens die letzte Stunde vorm Essen. Unsere Paare stellen uns vorher immer eine Liste zusammen und die Trauzeugen helfen uns dabei, die Leute zusammenzutrommeln, damit das Ganze schnell über die Bühne geht.
 

Wir raten immer dazu, die Anzahl an Gruppenfotos so gering wie möglich zu halten. Genau deshalb machen wir auch keine gestellten “wir-gucken-alle-mal-erschrocken-auf-den-Ehering-Fotos”, sondern suchen einen schönen Ort mit gutem Licht, stellen die Meute ordentlich in einer Reihe auf – fertig. Wenn es Euch wichtig ist, könnt Ihr zum Abschluss auch noch ein Foto der gesamten Hochzeitsgesellschaft machen lassen. Das solltet Ihr aber auf jeden Fall im Vorfeld mit Eurem Hochzeitsfotografen absprechen.
 

Auf die Planung, fertig, los!

Wir hoffen, es waren ein paar brauchbare Tipps für Euch dabei und Ihr seid nun voller Tatendrang. Wir wünschen Euch eine tolle Vorbereitungszeit – mit ganz vielen Ideen und viel Liebe zum Detail.