Just love.

 
 

First-Look: Erstes Treffen als Hochzeitspaar

 

Der Moment, an dem Ihr Euch das erste Mal als Braut und Bräutigam seht ist sehr aufregend und meistens wahnsinnig emotional. Oftmals findet das erste Treffen zu Beginn Eurer Trauung statt – vor Euren Gästen. Eine Alternative ist es, diesen besonderen Moment in Zweisamkeit zu zelebrieren – bei einem sogenannten First-Look-Shooting.
 

First-Look-Shooting – was ist das eigentlich?

Euer Hochzeitstag ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und fast schon eine Aneinanderreihung besonderer Momente: Euer Eheversprechen, der erste Kuss als Ehepaar, der Hochzeitstanz – und natürlich auch der Moment, an dem Ihr Euch das erste Mal als Hochzeitspaar seht.
 

Während der Verlobungs- und Vorbereitungszeit habt Ihr Euch sicher viele Gedanken über Euer Aussehen am Hochzeitstag gemacht. Ihr wart mit Euren liebsten Menschen Hochzeitskleid und Anzug aussuchen – und habt hoffentlich diesen einen “Das bin ich, das ist mein Kleid/mein Anzug”-Moment gehabt. Wochen-, vielleicht sogar monatelang habt Ihr Euer kleines Geheimnis für Euch behalten, Eurem Liebsten nicht gezeigt und beschrieben, wie Ihr aussehen werdet. In der Nacht vor der Hochzeit schlaft Ihr vielleicht sogar in getrennten Betten, an verschiedenen Orten, um die Spannung noch ein bisschen zu verstärken.
 

Dieser Moment des ersten Aufeinandertreffens als Hochzeitspaar ist also ganz besonders und wahnsinnig emotional. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diesen Moment zu zelebrieren – eine davon ist ein First-Look-Shooting. Beim First-Look-Shooting fahrt Ihr zu einem besonderen Ort und seht Euch dort das erste Mal – begleitet von Euren Foto- und Videografen. Warum wir große Fans von First-Look-Shootings sind und wie das Ganze ablaufen kann, erzählen wir Euch heute. Außerdem geben wir Euch ein paar Tipps und Inspirationen für Euren perfekten First-Look-Moment mit an die Hand…
 

Vorteile eines First-Look-Shootings

Für das erste Treffen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Viele Hochzeitspaare sehen sich das erste Mal zu Beginn der Trauung – wenn die Braut von ihrem Vater nach vorne geführt wird und der Bräutigam dort auf sie wartet. Eine wunderbare und so emotionale Alternative ist ein First-Look-Shooting – so könnt Ihr den Moment in Zweisamkeit genießen. Welche Vorteile ein First-Look-Shooting außerdem mit sich bringt, erzählen wir Euch jetzt…
 

Aufregung lähmt die Gefühle

Beim ersten Aufeinandertreffen zu Beginn der Trauung wartet nicht nur Ihr als Hochzeitspaar ganz erwartungsvoll auf diesen besonderen Moment, sondern auch Eure Gäste. Wahrscheinlich werdet Ihr Euch unter der “Beobachtung” Eurer Gäste zusammenreißen und Eure Gefühle unterdrücken. Bei einem First-Look-Shooting hingegen könnt Ihr Euch komplett fallen lassen und einfach nur den Moment genießen.
 

Momente der Intimität & Zweisamkeit

Durch die Anwesenheit Eurer Gäste beim ersten Treffen zu Beginn der Trauung geht häufig auch ein Stück Intimität verloren. An Eurem Hochzeitstag kommt diese wegen dem ganzen Trubel sowieso schon häufig zu kurz. Und genau deshalb ist ein First-Look-Shooting eine so schöne Möglichkeit, den Moment des ersten Treffens in Zweisamkeit zu genießen.
 

Gegenseitig die Anspannung nehmen

Wenn Ihr Euch bereits vor der Trauung gesehen habt, könnt Ihr Euch schon einen großen Teil der Anspannung nehmen und die anschließende Zeremonie viel mehr genießen. Wenn Euch wichtig ist, getrennt zur Trauung einzuziehen und Euch als Braut beispielsweise von Eurem Papa zum Altar führen lassen möchtet, ist das natürlich auch trotzdem möglich. Ein First-Look-Shooting ersetzt in keinem Fall den getrennten Einzug – und auch wenn Ihr Euch vorher schon gesehen habt, wird dieser Moment trotzdem ein ganz besonderer sein.
 

Erste Portrait-Aufnahmen

Ein weiterer Vorteil ist es, die Zeit während des First-Look-Shootings auch zu nutzen, um schon ein paar erste Portrait-Aufnahmen von Euch zu machen. Falls es dann am Abend zu besten Lichtverhältnissen während der “Goldenen Stunde” regnen sollte, die Zeit knapp wird oder Ihr Eure Gäste nicht so lange alleine lassen möchtet, ist das kein Problem – dann habt Ihr ja schon ein paar Fotos von Euch im Kasten.
 

Möglichkeiten für Euer First-Look-Shooting

Für ein First-Look-Shooting gibt es unzählige verschiedene Möglichkeiten – Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt Euch beispielsweise Rücken an Rücken hinstellen, liebe Worte und persönliche Liebesbriefe austauschen und Euch anschließend langsam zueinander umdrehen. Oder Du als Bräutigam stehst an einem schönen Ort und wartest, bis Deine Braut langsam auf Dich zuschreitet. Bei Pinterest haben wir eine Pinnwand “First Look Shooting” erstellt und dort ganz vielen Ideen, Inspirationen und Möglichkeiten gesammelt. Schaut gerne mal vorbei…
 

Tipps & Ideen für Euer First-Look-Shooting

Um den für Euch perfekten First-Look-Moment zu kreieren, haben wir ein paar Tipps und Ideen gesammelt, die Euch bei der Planung hoffentlich ein bisschen helfen werden…
 

Euer Lieblingsort

Für Euer First-Look-Shooting könnt Ihr Euch Euren ganz persönlichen Lieblingsort aussuchen. Sei es eine kleine Waldlichtung, ein See, ein Berg oder diese eine unscheinbare Stelle, an der Ihr Euch das erste Mal getroffen, geküsst oder der Ort, an dem Ihr Euch verlobt habt.
 

Licht & Tageszeit

Meistens fällt das First-Look-Shooting auf Grund der weiteren Tagesplanung genau in die Mittagszeit. Auf Grund der harschen Mittagssonne sind wir – und sicherlich auch alle anderen Foto- und Videografen – sehr dankbar für reichlich Schattenplätze, um dort auch trotz des harschen Lichts schöne Aufnahmen machen zu können.
 

Atmosphäre schaffen

Wir lieben es, die Emotionen unserer Paare an ihrem so großen Tag herauszukitzeln und kleine ganz besondere Momente zu schaffen, die sie nie wieder vergessen werden. Eine berührende Atmosphäre bei Eurem First-Look-Shooting zaubern neben einem wunderschönen Ort, beispielsweise auch gefühlvolle Musik – vielleicht habt Ihr ja sogar einen ganz persönlichen Lieblingssong – und persönliche Worte. Ihr könntet Euch zum Beispiel gegenseitig einen Liebesbrief schreiben oder liebe Worte austauschen. Briefe sind nicht nur für den Moment wunderschön, sondern auch eine tolle Erinnerung, die Ihr Euch zu jedem Hochzeitstag wieder durchlesen könnt und Euch an die Gefühle des Tages erinnern…
 

Auf die Planung, fertig, los!

So, das war viel Input. Wir hoffen, es waren ein paar brauchbare Tipps für Euch dabei und Ihr seid nun voller Tatendrang. Wir wünschen Euch eine tolle Vorbereitungszeit – mit ganz vielen Ideen und viel Liebe zum Detail.