The secret of a great style is to feel good in what you wear.

 
 

Brautkleidsuche: So findest Du Dein Kleid

 

Die Auswahl an Brautkleidern ist so riesig und der eigene Anspruch meistens noch viel größer. Damit die Brautkleidsuche keine nervenaufreibende Katastrophe, sondern ein wundervoller Teil Eurer Verlobungszeit wird, haben wir die liebe Vicky von dem Brautmode Atelier Victoria Rüsche in Köln gefragt, ob sie Euch ein paar Tipps zur Brautkleidsuche geben und ihre Erfahrungen mit Euch teilen möchte. Wir lieben die Philosophie von Victoria Rüsche sehr und freuen uns deshalb riesig, dass sie sich die Zeit genommen und unsere Fragen für Euch beantwortet hat.
 

Victoria Rüsche – Brautmode Atelier in Köln

Victoria Rüsche steht für das Gegenteil von Sahne-Baiser-Brautkleidern, die Dich als Braut an Deinem großen Tag in Unmengen von Tüll und Glitzersteinchen verschwinden lassen. Das Team möchte, dass Du vor allem eins während deiner Hochzeit bleibst: Du selbst. In ihrem Shop führen sie ausschließlich Kollektionen von Designern, die teilweise von ihnen exklusiv in Europa präsentiert werden und nicht an jeder Ecke erhältlich sind. Außerdem gibt es eine eigene “Victoria Rüsche Kollektion” die bei ihnen in Köln genäht wird.
 

Figurentypen & Schnittformen

Für jede Frau gibt es das perfekte Kleid, in dem sie sich wohlfühlt. Vicky findet, dass man pauschal nicht sagen kann, welcher Schnitt zu welchem Körper passt und man sogenannte “Makel” unbedingt verstecken muss. Wenn eine kurvige Frau ihre Rundungen betonen möchte – was hindert sie daran? Eine kurvige Frau muss sich nicht in einem Sack verstecken und darauf achten, dass man bloß nichts von ihrer Figur sieht. Vicky ist oft geschockt, dass Frauen mit Kleidergröße 38/40 zu ihr ins Atelier kommen und direkt von ihren Problemzonen erzählen und dass es das Wichtigste ist, diese zu kaschieren. Sie plädiert dazu, dass Ihr zu Eurem Körper – in welcher Form auch immer – stehen solltet. Euer Partner hat euch ja bekanntlich so gefragt, ob Ihr ihn heiraten wollt – und liebt wahrscheinlich genau das an Euch.
 

Accessoires

Das Team von Victoria Rüsche findet, das überschätzteste Accessoire ist: Die Brauttasche. Sie wird gerne dazu verkauft, aber ganz ehrlich: Ihr braucht sie nicht. Alles Wichtige kann Eure Trauzeugin für Euch tragen. Aber natürlich braucht Ihr schöne, bequeme Schuhe zu Eurem Brautkleid. Das müssen nicht zwingend die Jimmy Choos mit den höchsten Absätzen sein. Manchmal tun es auch flache Stiefel. Wenn Ihr sonst nie High Heels tragt, tut es Euch nicht an Euerm großen Tag an.
 

Aktuelle Trends

Nach wie vor liebt das Team von Victorie Rüsche Brautkleider mit grober, dicker Spitze. Aber es gibt dieses Jahr auch wahnsinnig tolle Brautkleider mit großen Tüllröcken. Gepaart mit einem tollen Oberteil und coolen Schuhen sieht das fantastisch aus, finden die Mädels aus Köln – und wir übrigens auch.
 

Tipps zur Brautkleidsuche

Vicky empfiehlt, die Brautkleidsuche etwa 6-9 Monate vor der Hochzeit zu beginnen. Informiert Euch vorher im Internet, welche Modelle Euch am besten gefallen und schaut Euch die Homepages der verschiedenen Shops an. Dann spricht mit Sicherheit Euer Bauchgefühl zu Euch, welchen Laden Ihr besuchen möchtet.
 

Am liebsten möchtet Ihr den schönen Moment der Brautkleidsuche sicher mit Eurer Mutter, besten Freundin, Euren Brautjungfern, Eurer Schwiegermutter, Oma und Euren Nachbarn erleben. Natürlich könnt Ihr all diese Menschen auch mitbringen. Allerdings sind die Mädels von Victoria Rüsche der Meinung, dass die Brautkleidsuche um einiges entspannter und schöner für Euch wird, wenn Ihr nur eine Handvoll nahestehender Menschen mitbringt. Je mehr unterschiedliche Meinungen Ihr als Braut zu den verschiedenen Kleidern während der Anprobe hört, desto schwieriger wird es für Euch, auf die eigene Stimme zu hören.
 

Tipps zur Anprobe

Es ist von Vorteil, wenn Ihr als Braut zur Brautkleidsuche und Anprobe hautfarbene Wäsche tragt. Wenn Ihr plant, ein Kleid mit einem Ausschnitt im Rücken zu tragen, empfiehlt es sich, einen Klebe-BH oder Tape mitzubringen. Falls Ihr am großen Tag Shape Wear unter Eurem Brautkleid tragen möchtet, wäre es super, wenn Ihr diese auch schon zur Beratung mitbringt. So kann man genau sehen, wie die Form des Kleides mit entsprechender Wäsche wirkt.
 

Nach der Hochzeit – Brautkleid recyclen

Es gibt so viele Bräute, die sich nach der Hochzeit nicht von ihrem Kleid trennen können und es nicht verkaufen möchten. Das Kleid aber einfach nur im Schrank verstauben zu lassen, ist doch viel zu schade. Ein paar unserer Bräute haben Ihr Kleid in einem großen Bilderrahmen aufgehängt oder ein Taufkleid daraus genäht. Victoria Rüsche haben auch einige Modelle im Sortiment, die Ihr auch ohne Probleme nach der Hochzeit noch gut ausführen könnt. Knielang gekürzt, mit einer Lederjacke und einem Gürtel kombiniert, könnt Ihr Euer Kleid – ohne dass Ihr als „Ex-Braut“ auffallt – auch im Sommer tragen.
 

Sonstige Tipps

Eure Brautkleidsuche sollte allem voran Spaß machen. Stresst Euch nicht all zu sehr. Es heißt nicht „je mehr Shops, desto besser“. Ganz im Gegenteil. Vicky empfiehlt, sich lieber ein, zwei gute Shops, die Euren Vorstellungen entsprechen, heraus zu picken, als einen Marathon zu veranstalten und an einem Tag in 4 Brautmoden Geschäfte zu hetzen. Je mehr Kleider Ihr seht, desto unsicherer werdet Ihr und desto weniger vertraut Ihr irgendwann auf Euer Gefühl.
 

Auf die Planung, fertig, los!

Wir sollen Euch ganz liebe Grüße von der lieben Vicky bestellen. Sie hofft, es waren ein paar brauchbare Tipps für Euch dabei und Ihr seid nun voller Tatendrang, Euer Traumkleid zu finden. Schaut unbedingt mal auf der Homepage von Victoria Rüsche vorbei – dort findet Ihr noch mehr Inspirationen und Tipps. Ihr werdet die Kleider lieben!
 

Wir wünschen Euch eine tolle Brautkleidsuche und Vorbereitungszeit – mit ganz vielen Ideen und viel Liebe zum Detail.