It's about the little things.

 
 

Hochzeitspapeterie: Individuell & personalisiert

 

Eure Hochzeitspapeterie ist mit der Save-the-Date-Karte das Erste, was Eure Gäste von Eurer Hochzeit sehen und mit der Danksagung das Letzte, was sie nach Eurer Hochzeit als Erinnerung in den Händen halten. Gute Hochzeitspapeterie sollte in unseren Augen nicht nur schön sein, sondern erzählen, wer Ihr seid, was Eure Liebe ausmacht und wie Ihr Eure Hochzeit feiern möchtet.
 

Individuelle Hochzeitspapeterie: Möglichkeiten

Nachdem Euch die liebe Julia von Oh Julie – Kalligrafie & Design letzte Woche erzählt hat, welche Vorteile eine individuelle Hochzeitspapeterie hat, gibt sie Euch heute ein paar Tipps für die weitere Planung.
 

Wenn Ihr Euch an Euren Wunsch-Dienstleiter wendet, ist es zunächst eine große Hilfe, wenn Ihr bereits ein Moodboard (z.B. bei Pinterest) angelegt und ungefähre Vorstellungen von Eurer Hochzeitspapeterie habt. Außerdem solltet Ihr die benötigten Stückzahlen bereits ausgerechnet und eine ungefähre Budget-Vorstellung haben. So fällt es den Dienstleistern viel leichter, Euch ein passendes Angebot zu erstellen.
 

Wichtige Überlegungen wären also:

  • Was sind Eure Hochzeitsfarben? Welchen Stil soll Eure Hochzeitspapeterie haben?
  • Wünscht Ihr Euch eine normale Karte, eine Klappkarte oder ein Pocketfold? Welches Format gefällt Euch am besten? – Bedenkt dabei unbedingt das Porto.
  • Welches Papier soll es sein? – Mögt Ihr gerissene Kanten? Oder möchtet Ihr Eure Hochzeitseinladungen ganz modern auf Acryl oder Transparentpapier drucken lassen?
  • Möchtet Ihr ein Hochzeitslogo haben? – Mit einem Wachssiegel, einer Prägezange, einem Aufkleber oder als Anhänger für Eure Gastgeschenke?
  • Sollen Eure Karten z.B. noch mit einer Schleife zusammen gebunden werden, bevor sie in den Kuvert kommen?
  • Sollen Eure Kuverts gefüttert und mit Adresse beschriftet werden? Möchtet Ihr individuelle Briefmarken mit Eurem Logo oder einem Foto von Euch haben?

Die Möglichkeiten sind unendlich. Aber keine Sorge: Falls Euch das zu viele Entscheidungen sind, dann sprecht das einfach in Ruhe mit Eurem Dienstleister durch. Er wird schnell ein Gefühl dafür entwickeln, was am Besten zu Euch und Eurer Hochzeit passt!
 

Individuelle Hochzeitspapeterie: Was braucht Ihr alles?

Save-the-Date Karten

Die liebe Julia ist großer Fan von Save-the-Date Karten. Der große Vorteil ist, dass der Termin schon allen bekannt ist und Ihr Euch mit der „richtigen“ Einladung Zeit lassen könnt. Schließlich stehen oft erst wenige Wochen oder Monate vor der Hochzeit alle Details fest. Inhaltlich reicht es hier, Eure Namen, Euer Hochzeitsdatum und den Ort Eurer Hochzeitsfeier zu nennen.
 

Einladungen

Eure Einladungen könnt Ihr schlicht halten und alle wichtigen Infos auf einer einzelnen Karte zusammenstellen. Hinzufügen könnt Ihr dann noch eine Karte mit Details zum Ablauf und Hotelvorschlägen. Gerade bei Hochzeiten, bei denen die Gäste teilweise einen längeren Anfahrtsweg haben oder die Feier über mehrere Tage geht, bietet sich das natürlich an. Inhaltlich solltet Ihr bei Euren Einladungskarten besonders an folgende Dinge denken: Eure Namen, Euer Hochzeitsdatum, den Ort Eurer Hochzeit, die Uhrzeit, Details zum Ablauf, Eure Geschenkwünsche, den Dresscode und die Bitte um Rückmeldung.
 

Antwortkarten

Eine Antwortkarte mit beigelegtem passenden und bereits adressiertem Kuvert ist eine schöne Möglichkeit für die Zusage Eurer Gäste. So müssen Eure Gäste die Karte nur noch ausfüllen und in den Briefkasten werfen. Das hat zum Einen den Vorteil, dass eine Antwortkarte weniger schnell vergessen wir, als eine Rückmeldung per Mail oder Telefon und außerdem ist es auch viel schöner für Euch als Paar, nach und nach die kleinen Antwortkarten im Briefkasten zu finden. Briefe sind eben viel romantischer, als ein Zweizeiler per SMS.
 

Papeterie für Euren Hochzeitstag

Für den Hochzeitstag an sich gibt es auch wunderschöne Möglichkeiten, Eure Papeterie mit einzubringen – wie zum Beispiel Ringkästchen aus kleinen Glasboxen oder Mini Terarrien, die mit Euren Namen beschriftet sind. Außerdem könnt Ihr Platzkarten und Menükarten auf Papier, Achatscheiben, Arylplatten, Blättern oder sonstigen Materialien auf den Tischen platzieren. Ganz besonders toll sind auch Sitzpläne auf großen Spiegeln, Acrylplatten, Tafeln oder Holzschildern. Natürlich könnt Ihr auch kleine Wegweiser aufstellen, die den Gästen zeigen, wo Eure Trauung, das Dinner und die Party stattfinden. Personalisierte Gastgeschenke und für Euch erstellte Gästebücher sind auch eine wunderbare Möglichkeit, Euren Gästen zu zeigen, wie glücklich Ihr seid, dass sie diesen besonderen Tag mit Euch teilen.
 

Individuelle Hochzeitspapeterie: Aktuelle Trends

Sehr modern sind auf jeden Fall die Themen Acryl und Transparentpapier für eine moderne Hochzeit. Was auch total im Trend liegt, ist die Farbe schwarz – ob in Eurer Hochzeitsdekoration oder in Eurer Hochzeitspapeterie. Schwarz wirkt super schick und elegant. Immer noch aktuell sind natürlich Einladungen im Boho und Greenery Stil – mit Kraftpapier und Blätterzeichnungen. Immer mehr im Kommen sind zur Zeit geometrische Formen – sowohl als Muster auf der Karte, als auch als Form der Karte selbst.
 

Auf die Planung, fertig, los!

Wir und vor allem die liebe Julia von Oh Julie – Kalligrafie & Design hoffen, es waren ein paar brauchbare Tipps, Ideen und Inspirationen für Euch dabei und Ihr seid nun voller Tatendrang. Schaut unbedingt auch mal auf der Webseite von Oh Julie und ihrem Instagram-Account vorbei – dort teilt sie viele wunderbare Inspirationen mit Euch. Von Herzen wünschen wir Euch eine tolle Vorbereitungszeit – mit ganz vielen Ideen und viel Liebe zum Detail.